Medien und Presseberichte

Medien

“25 Jahre Feldtmann Kulturell”
Abschluss-Konzert des Nordland-Kammermusikkurses 2016
Künstlerische Leitung: Prof. Ulf Tischbirek

Veranstaltung im Fasskeller, Sonnabend, 9. Januar 2016

Ein Film der „Springfilm-Produktion“ Therese Ulrich

“25 Jahre Feldtmann Kulturell”
Festkonzerte zum 25-jährigen Bestehen von Feldtmann Kulturell

Veranstaltung im Fasskeller, Sonnabend, 24. Oktober 2015
Schlagquartett Köln
Thomas Meixner, Achim Seyler, Dirk Rothbrust, Boris Müller

Ein Film der „Springfilm-Produktion“ Therese Ulrich

“25 Jahre Feldtmann Kulturell”
Festkonzerte zum 25-jährigen Bestehen von Feldtmann Kulturell

Veranstaltung in der Tesdorpfstraße 13, Donnerstag, 4. Juni 2015
Trio Adorno mit Christoph Callies (V), Lion Hinnrichs (Kl) und Samuel Selle (Vc)

Ein Film der „Springfilm-Produktion“ Therese Ulrich

“25 Jahre Feldtmann Kulturell”
Festkonzerte zum 25-jährigen Bestehen von Feldtmann Kulturell

Veranstaltung im Fasskeller, Sonnabend, 25. April 2015
Duo Leo M. Schmidt (Vc) / Anton Gerzenberg (Kl)

Ein Film der „Springfilm-Produktion“ Therese Ulrich

Die Kunstmäzenin Brigitte Feldtmann
NDR Nordmagazin – 22.11.2015 19:30 Uhr
Bericht: Thomas Naedler

Im Jahr 1990 begann die Hamburger Firmenchefin Brigitte Feldtmann ihr kulturelles Engagement. Mehr als 60 Projekte, Initiativen und Künstler hat sie bereits gefördert.

Zum Film in der NDR-Mediathek »

Ein Flügel für Ataraxia. Ein Video der Therese Ulrich Springfilm-Produktion.
» Zur Website «  der Musik- und Kunstschule ATARAXIA

Aktuelle Presseberichte

Aus “Schwerin-Lokal” vom 30. Januar 2017

Brigitte Feldtmann wird Ehrenbürgerin von Schwerin

Schwerin, 30.01.2017 (red/sr). Die Schweriner Stadtvertretung hat die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Brigitte Feldtmann beschlossen.

“Der Unternehmerin Brigitte Feldtmann wird nach dem einhelligem Beschluss der Schweriner Stadtvertretung die Ehrenbürgerwürde verliehen. Damit ist Feldtmann die inzwischen vierte Bürgerin, der nach der Wende das Ehrenrecht verliehen wurde. Vor ihr wurde diese Ehre der Blumenfrau Bertha Klingenberg, dem Unternehmer Ludwig Bölkow und dem ehemaligen Landesrabbiner William Wolff verliehen.

Förderung der musikalischen Bildung junger Menschen

Seit 1990 widmet sich die Unternehmerin den unterschiedlichsten gemeinnützigen kulturellen Aufgaben in Hamburg, Schwerin, Kiel und Rostock. So hat sie beispielsweise ein einzigartiges Kulturförderprogramm für junge Menschen geschaffen. Unter der Dachmarke „Feldtmann Kulturell“ unterstützt und begleitet Feldtmann eine große Anzahl von Projekten der musikalischen Nachwuchsförderung. Immer ist dabei ihr erklärtes Ziel gewesen den jungen Menschen bei der musikalischen Bildung zu helfen.

Offizielle Verleihung soll im März erfolgen

Besonders engagiert hat sich Brigitte Feldtmann in den letzten Jahren vor allem für das Konservatorium Schwerin und die Stadtbibliothek. Ihre persönliche Entscheidung, die Einrichtungen und Vereine der Landeshauptstadt Schwerin als Förderschwerpunkt zu sehen, soll nun von der Landeshauptstadt honoriert werden.  Nach dem Beschluss der Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Brigitte Feldtmann, soll die offizielle Verleihung nun nach Plänen der Landeshauptstadt im März in einem würdigen Rahmen stattfinden.”

Von STEFAN ROCHOW

Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt Schwerin
vom 12. Mai 2015

Flügel für Musikschüler:
Kulturförderin beschenkt Ataraxia

Schweriner Musik- und Kunstschule bekommt von Hamburger Unternehmerin Brigitte Feldtmann hochwertigen Konzertflügel

Symbolische Übergabe: Brigitte Feldtmann überreicht Gerit Kühl und Jörg Ulrich Krah von der Musikschule Ataraxia die Überlassungsurkunde für den Steinway-Flügel.

Die Hamburger Unternehmerin Brigitte Feldtmann ist für ihr kulturelles Engagement in Schwerin bekannt. Seit 25 Jahren unterstützt sie mit ihrer Stiftung „Feldtmann kulturell“ insbesondere die musikalische Nachwuchsförderung und die Vermittlung neuer Musik. Das Konservatorium bedankte sich für die langjährige Förderung junge Talente mit der Umbenennung seines Goldenen Saales in „Brigitte-Feldtmann-Saal“. Als die Kunstmäzenin vor einigen Wochen die Schirmherrschaft über das Jugendsinfonieorchester Schwerin übernahm, versprach sie, dass diese nicht nur auf dem Papier stehen werde. Nun sorgt Brigitte Feldtmann mit einem Paukenschlag für bessere Unterrichtsbedingungen in der Musik- und Kunstschule Ataraxia: Bei der Festveranstaltung zur 25-Jahr-Feier des Bestehens ihrer Stiftung verkündete sie, der Schweriner Musikschule ihren Steinway-Flügel dauerhaft als Leihgabe zur Verfügung zu stellen. Sie möchte Initiativen unterstützen, die der musikalischen Bildung junger Menschen zugute kommen und bei Erwachsenen Interesse wecken und Freude bereiten, sagte Feldtmann bei der Übergabe.

„Wir freuen uns riesig über diesen hochwertigen Konzertflügel und sind zugleich stolz darauf, dass Frau Feldtmann unsere Schule für würdig befunden hat, dieses Instrument in ihrem Sinne zu nutzen. Der Flügel wird im neuen Schuljahr im Saal für Konzerte, Vorspiele und Proben zur Verfügung stehen“, so Ataraxia-Geschäftsführerin Gerit Kühl. Und das Geschenk werde nicht nur den Schülern zugute kommen: Denn der Saal im Haus der Kultur sei ein gern genutzter Ort für Musikaufführungen aller Art.

Mit dieser überraschenden Dauerleihgabe bekommt der gesamte Unterrichtsbereich Klavier bei Ataraxia neuen Aufschwung. Denn da die Musikschule in Vereinsträgerschaft bereits seit zwei Jahren für einen neuen Flügel spart, sind bereits Spendengelder eingegangenen. „Wir werden die Spender bitten, dass wir dieses Geld für den Transport und die Wartung des Flügels einsetzen dürfen. Zudem könnte der sehr bescheiden bestückte Klavierbereich besser ausgestattet werden“, so Kühl.

Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt Schwerin
vom 4. November 2014

Neuer Dirigent:
Stefan Kelber gibt Takt an

Jugendsinfonieorchester bekommt neuen Dirigenten und mit Brigitte Feldtmann auch eine Patin

Engagieren sich für das Jugendorchester: OB Angelika Gramkow, Ataraxia-Chef Jörg Ulrich Krah, Schirmherrin Brigitte Feldtmann, Dirigent Stefan Kelber und Konservatoriums-Direktor Volker Ahmels.
Foto: © Klawitter www.svz.de

Mit hoch erhobenen Instrumenten und Beifallsstürmen hat das Schweriner Jugendsinfonieorchester seinen neuen Dirigenten Stefan Kelber begrüßt. Er übernimmt symbolisch den Taktstock von Paolo Bressan, der aus beruflichen Gründen die Leitung abgegeben hat.

Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow hieß Stefan Kelber während einer Orchesterprobe in der Landeshauptstadt willkommen und schenkte ihm „Schokolade und Musik“ zur Begrüßung. Sie unterstrich den hohen Stellenwert, den das Jugendorchester für die musische Bildung in Schwerin habe und lobte es als Beispiel für gelebte Kooperation von Konservatorium und Musik- und Kunstschule Ataraxia.